Der Verein

Golßen ist eine südlich von Berlin gelegene, reizvolle Kleinstadt mit ca. 2500 Einwohnern. Der Karneval ist in der Kleinstadt der Niederlausitz das Ereignis im Jahr. Der Golßener Carneval Club wurde 1974 gegründet. Die Clubfarben sind „rot-weiß“; die Mitgliederzahl beträgt derzeit etwa 100.

 

Da im Wappen Golßens ein Wildschwein dargestellt ist, lautet unser Schlachtruf nicht "Helau" oder "Alaaf", sondern „Golßen: nuff, nuff“, was sich im übrigen auch schon in ganz Brandenburg und Berlin herumgesprochen hat! Das zum 11.11. bekanntgegebene Motto der Saison ist die jeweils aktuelle, thematische Vorgabe für die Kostümierung der Karnevalisten, gilt als Orientierung für die Saaldekoration und dient als roter Faden für die Programmgestaltung. Da es den Golßenern früher etwas schwerfiel, einem 5- bis 8-stündigen Programm, so wie im „Rheinischen Karneval“ üblich, zu folgen, wird in Golßen ein ca. zweistündiges Programm ohne Pausen durchgezogen. Danach wird dann ausgelassen bis zur totalen Erschöpfung getanzt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carola Guckel